Yoga & Food: herbstlicher Kurkuma-Mangold-Smoothie

Ich glaube, wer sich einmal einen Smoothie selbst gemixt hat, kann nie wieder einen gekauften trinken. Und sei er noch so bunt, wohlschmeckend und frei von Zusatzstoffen. Homemade ist einfach besser. Und da ich nun endlich stolzer Besitzer eines Standmixers bin, der meinen Ansprüchen hinsichtlich Optik, Leistung und Preis genügt, kann ich mit dem täglichen Kreieren neuer Mixgetränke gar nicht mehr aufhören. Es handelt sich übrigens um den Kult X Standmixer von WMF, den ich wärmstens empfehlen kann. Dafür, dass er die 100 Euro-Grenze nicht überschreitet, kommt er ziemlich professionell und stabil daher. Vor allem fand ich auch die stufenlose Bedienung inkl. Power-Knopf für Höchstleistungen ansprechend.

Ich gehöre ja zu den Menschen, denen die Ideen niemals ausgehen. Manchmal wird’s sogar zu viel im Kopf, weil nicht alles, was sich der kreative Geist so ausdenkt, in einem einzigen Leben realisierbar ist. Egal. Beim Smoothie-Mixen halte ich mich selten an Rezepte. Ich probiere einfach aus, was mir so einfällt. So auch heute. Da war ein Bündel Mangold im Kühlschrank. Super, je dunkler das Grün, desto besser. Und da war frischer Kurkuma. Herrlich, so tauchen sich alle Küchengeräte samt meinen Fingern in ein warmes herbstliches Orange. Ist zwar etwas lästig, doch wann immer frischer Kurkuma zu haben ist, kaufe ich ihn, weil er ja ach so viel gesunde Power hat. Dann noch ein Apfel, weil die im Herbst so schön knackig sind und noch keine monatelange Lagerung hinter sich haben. Den Saft einer halben Zitrone dazu, ergänzt um einen Teelöffel mit Flohsamen, die erst gestern ihren Weg erstmals in meine Küche gefunden haben. Sie sollen ja gut für Stoffwechsel, Herz und Gefäße sein, zudem machen sich die kleinen schwarzen Pünktchen ganz gut im Smoothie. Und weil ich Weizengraspulver immer im Haus habe, kam davon auch gleich noch ein Esslöffel mit dazu. Um meinem Mixer eine flüssige Basis für seine Arbeit zu geben, kam zum Schluss noch Kokosnusswasser dazu. 30 Sekunden mixen und…fertig ist er, der herbstliche Kurkuma-Mangold-Smoothie.

Grüner Smoothie mit Mangold, Apfel und Kurkuma

ZUTATEN für meinen herbstlichen Kurkuma-Mangold-Smoothie (ergibt 1-2 Gläser):

  • 6-7 mittelgroße Mangoldblätter (dicke Stengel entfernen)
  • 1 großen Apfel (grob schneiden, Gehäuse entfernen)
  • 1 Kurkuma-Wurzel (schälen und in ein paar Stücke schneiden)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Teelöffel Flohsamen (z.B. von Sonnentor)
  • 1/2 Liter Kokosnusswasser (z.B. von Dr. Antonio Martins)
  • optional: 1 Esslöffel Weizengraspulver

TIPP: Wer an den doch sehr herben Geschmack von Kurkuma noch nicht so gewöhnt ist, sollte damit besser etwas sparsamer umgehen als ich es tue.

IMG_8009.JPG Green Smoothie Apfel Mangold.JPG

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *